12 kostenlose Tools zur Überprüfung der Website-Sicherheit und zur Vermeidung von Betrug und Sicherheitsrisiken

Aktualisiert: 13 / Artikel von: Seth Kravitz

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Online-Shopping-Website mit einem Produkt gefunden, das Sie interessiert. Es ist auch zu einem kleinen Preis erhältlich, wenn auch für eine begrenzte Zeit. Sie fragen sich, ob das Angebot zu schön ist, um wahr zu sein… Oder sagen wir, Sie suchen nach Freeware-Software. Die Suchmaschine liefert Ihnen Links. Die URL hat jedoch etwas Zwielichtiges. Würden Sie riskieren, Geld zu verlieren oder die Sicherheit zu gefährden? Wahrscheinlich nicht. Stattdessen sollten Sie lernen, wie Sie die Sicherheit von Websites überprüfen können.

Online kann man nie vorsichtig genug sein. Sie müssen keine wichtigen persönlichen Daten auf Plattformen weitergeben, denen Sie nicht vertrauen. Einige Websites versuchen, beliebte Portale zu imitieren, um an Ihre Zugangsdaten zu gelangen. Gibt es eine ausfallsichere Möglichkeit, den Ruf der Website zu überprüfen und Betrüger zu vermeiden?

Gute Nachrichten! Es ist nicht kompliziert, den Ruf einer Website zu überprüfen. Und Sie werden bald herausfinden, warum.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Echtheit eines Online-Portals am besten überprüfen können. Außerdem werden wir Ihnen nützliche Tools zur Überprüfung von Betrugswebsites vorstellen.

Bewährte Methoden zur Überprüfung der Sicherheit einer Website

Das Internet ist wird immer gefährlicher für alle, die sich um Datensicherheit sorgen. Sie können vertrauliche Informationen und persönliche Anmeldeinformationen auf verschiedene Weise preisgeben. Vor allem heutzutage, mit über neuen 1.5 Millionen  Phishing-Websites, die jeden Monat ihren Weg ins Web finden.

Die durchschnittlichen Kosten von Datenschutzverletzungen aufgrund von Phishing erreichten unglaubliche 3.92 Mio. $ im Jahr 2019. Sie sollten wissen, dass betrügerische Websites sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen enorme Probleme bereiten. Basierend auf Wombats aktuellem State of the Phish-Bericht, mehr als 76 % der Unternehmen in den USA sind Opfer von Phishing-Angriffen geworden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Sicherheit der Website jedes Mal zu überprüfen, wenn ein Portal auch nur den geringsten Verdacht aufkommen lässt. Wie kann ein sicheres Surfen im Internet gewährleistet werden?

Hier sind einige bewährte Methoden, um zu überprüfen, ob Sie sich auf einer sicheren Website befinden.

Einen Webbrowser einrichten

Alle gängigen Browser verfügen über Standardsicherheitstools. Sie müssen nur ihre Sicherheitseinstellungen durchkämmen, um sie zu aktivieren. Dort finden Sie verschiedene Schutzmöglichkeiten.

Möchten Sie Schäden durch gefälschte und betrügerische Websites vermeiden? Ziehen Sie dann in Betracht, automatische Pop-ups und Downloads zu deaktivieren, den Zugriff auf Webcam und Mikrofon zu blockieren und Flash-Inhalte zu deaktivieren.

Die meisten Produkte von Google (einschließlich Chrome) bieten Sicherheitsfunktionen, um das sicherste Surferlebnis zu gewährleisten. Darüber hinaus können Sie sichere Webbrowser wie Trotzen or Sicherer AVG-Browser. Browser wie dieser haben einen eingebauten gefälschten Website-Checker. Sie bieten auch zusätzliche Funktionen wie Adblocker und verschiedene Sicherheitserweiterungen.

Firewalls und Browsererweiterungen

Vergessen wir nicht die Grundlagen. Erinnern Sie sich, dass Windows-, Linux- und Mac-Betriebssysteme über integrierte Firewalls verfügen? Unterschätzen Sie nicht ihre Wirksamkeit. Lassen Sie sie eingeschaltet, wenn Sie unerforschte Weiten des World Wide Web durchsuchen.

Es würde nicht schaden, zusätzliche Sicherheitslösungen zu verwenden, die Sie über die Reputation der Website informieren. Es gibt auch großartige Antiviren- und Browsererweiterungen die die Website-Sicherheit unterwegs überprüfen können.

Sind Sie daran interessiert, mehr über sie zu erfahren? Mach dir keine Sorge. Wir werden in einer Sekunde darüber sprechen.

Achten Sie auf Anzeichen

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie betreten eine neue Site. Ein Online-Shopping-Portal zum Beispiel. Alle Ihre Sicherheitstools und Erweiterungen bleiben stumm. Ist diese Website dann sicher?

Rechne nicht damit. Sie sollten Ihre Sicherheit niemals ausschließlich Software und Online-Diensten anvertrauen. Folgen Sie Ihrem Instinkt und Ihrem gesunden Menschenverstand. Hakt Sie etwas auf dieser Website ab?

Hier sind grundlegende Anzeichen, auf die Sie achten sollten, um die Authentizität und Sicherheit der Website zu überprüfen.

  • HTTP und HTTPS Beginnt die Adresse der Site mit HTTP oder HTTPS? Sie fragen sich vielleicht, was der Unterschied ist. HyperText Transfer Protocol ist das Tool, das Daten zwischen der Website und Ihrem Browser austauscht. Das „S“ in HTTPS steht für „sicher“ und bedeutet, dass das Portal ein geeignetes SSL-Zertifikat verwendet. Wenn eine Online-Shopping-Site nicht über geeignete Verschlüsselungsmaßnahmen verfügt – nichts kann die Sicherheit Ihrer privaten Informationen oder Zahlungsinformationen garantieren.
  • Vorhängeschlosssymbol Die meisten Browser zeigen anhand der Adressleiste an, ob das Portal verifiziert ist oder nicht. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine rote Adressleiste oder ein Abzeichen sehen, das besagt, dass die Plattform „nicht sicher“ ist.
  • URL selbst Viele gefälschte Websites haben Rechtschreibfehler in ihren URLs. Das liegt daran, dass Phishing-Sites versuchen, Sie zu täuschen, indem sie Adressen beliebter Dienste replizieren. Betrüger ersetzen oder überspringen beispielsweise Buchstaben (g0ogle.com, paypai.com, b1ng.com), um Sie zur Eingabe Ihrer Anmeldedaten zu verleiten. Darüber hinaus ist es für Shopping-Plattformen untypisch, .net- und .org-Domains zu verwenden. 
  • Inhalt der Website Bemerken Sie Rechtschreib- oder Grammatikfehler auf den Seiten? Wird die Größe von Bildern schlecht angepasst oder aus den Stock-Galerien kopiert und eingefügt? Dies sind Anzeichen für einen offensichtlichen Eilauftrag und eine leuchtend rote Flagge, die signalisiert, dass diese Website gefälscht ist.
  • Weiterleitungen, Spam, Pop-ups Es ist ziemlich einfach. Eine Website bombardiert Sie mit Anzeigen, Pop-ups und Versuchen, Sie auf andere Portale zu verweisen? Betrachten Sie einen Website-Sicherheitscheck als abgeschlossen und verlassen Sie ihn ohne einen zweiten Gedanken.
  • Markenimitation Kein seriöser Anbieter würde Repliken oder Duplikate beliebter Produkte verkaufen. Ein sorgfältiger Blick auf ein solches Produkt reicht aus, um einen Imitat zu erkennen.
  • Rabatt-Timer Begrenzte Angebote sind eine der manipulativsten Methoden, um Menschen zum Konvertieren zu motivieren. Online-Betrüger neigen jedoch dazu, diese Methode zu übertreiben. Und Sie können es mit wenig Aufwand überprüfen. Finden Sie zunächst heraus, wie viele Produkte auf dieser Website „begrenzte Angebote“ haben. Rufen Sie dann dieselbe URL von anderen Geräten aus auf und vergleichen Sie die verbleibende Rabattzeit für dasselbe Produkt.
  • Rechtliche Hinweise Es ist ratsam, die Kontaktinformationen vor dem Kauf noch einmal zu überprüfen. Navigieren Sie zu den Abschnitten „Über uns“ oder „Kontakte“ einer Website. Beachten Sie den vollständigen Firmennamen und Informationen über den Eigentümer. Versuchen Sie nun, mit den angegebenen Telefonnummern anzurufen. Niemand antwortet oder Nummer ist nicht in Betrieb? Wir denken, Sie wissen, was das bedeutet.
  • Datenschutzerklärung Gehen Sie zum Abschnitt "Datenschutz", wenn Sie sich ein vollständiges Bild von der Legitimität der Website machen möchten. Es befindet sich normalerweise unten auf der Startseite. Und es ist wahrscheinlich besser, eine Website zu verlassen, falls der Abschnitt mit den Datenschutzbestimmungen nirgendwo zu finden ist.

Tools zur Überprüfung von Betrugswebsites

Es gibt einfachere Möglichkeiten, die Sicherheit von Websites zu überprüfen. Link-Checker sind Online-Tools, die URLs in Standardlänge und verkürzte URLs analysieren. Sie benachrichtigen Sie, wenn sie Potenzial finden Ransomware oder Malware.

Gefälschte Website-Checker eignen sich auch hervorragend, um Phishing-Websites und Online-Shopping-Betrug in Sekundenschnelle zu erkennen. Und wir übertreiben nicht.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den Ruf und die Legitimität einer Website unterwegs überprüfen können.

12 Tools zur Überprüfung der Website-Sicherheit und -Authentizität

Sie möchten mit wenigen Klicks einen präzisen Website-Sicherheitscheck durchführen? Diese Tools können Ihnen helfen, die URL-Sicherheit zu überprüfen, um Online-Traps zu vermeiden.

1. WHOIS (die Domain-Suche von ICANN)

ICANN'sWER IST ermöglicht es Ihnen, Informationen zu jeder Domain anzuzeigen. Sie müssen lediglich eine URL eingeben und auf „Suchen“ klicken.

Sie erhalten Informationen über das Erstellungsdatum, Nameserver, Ablaufdatum der Registrierung sowie eine eindeutige Domain-ID. Möchten Sie herausfinden, ob diese Website sicher ist oder nicht? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie. WER IST zeigt Kontaktinformationen zu Websitebesitzern an (sofern diese öffentlich verfügbar sind), damit Sie die Legitimität überprüfen können.

2. Virustotal

VirusTotal ist ein kostenloser gefälschter Website-Checker, der das Portal durch Dutzende von Antiviren- und Blacklisting-Diensten filtert.

Mit diesem Tool erhalten Sie sofortige Berichte über die Sicherheit jeder Website. Es bietet einen Community-Score, der Ihnen anzeigt, ob registrierte Benutzer für dieses Portal bürgen. VirusTotal bietet auch umfassende Informationen über die Eigentümer der Website. Und wenn das noch nicht genug ist, können Sie mit diesem Tool einzelne Dateien auf Malware scannen.

3. Google Transparenzbericht

Was wären wir ohne Google? Google-Transparenzbericht ist ein grundlegendes, aber effektives Link-Checking-Service-Tool. Es kann Sie vor unsicheren Websites warnen, die Ihre Privatsphäre gefährden.

Etwas in der URL erscheint verdächtig? Eines der Angebote auf einer Online-Shopping-Plattform ist zu viel Schnäppchen? Dieses Tool zeigt Ihnen, wie unsicher es wirklich ist.

4. TalosIntelligenz

TalosIntelligenz ist ein fantastisches Netzwerk zur Thread-Erkennung und ein Domain-Reputation-Center.

Dieses Tool analysiert Websites auf verschiedene Bedrohungen. Es liefert einen ausführlichen Bericht, der relevante Informationen über den Hintergrund der Site enthält. TalosIntelligence zeigt auch das Reputationsranking, die Ergebnisse der Blacklist-Prüfung und Domain-Informationen an.

5. Kaspersky VirusDesk

Kaspersky ist ein angesehener Anbieter von Sicherheitslösungen mit über 30 Jahren tadelloser Erfolgsbilanz. Und es hat auch einen gefälschten Website-Checker und einen Virenscanner. Fügen Sie einfach eine Adresse der betreffenden Domain ein und erhalten Sie in wenigen Augenblicken Ergebnisse. Darüber hinaus können Sie verdächtige Dateien per Drag & Drop auf schädliche Software überprüfen.

Kaspersky VirusDesk überprüft die Reputation der Website und zeigt Ihnen an, ob der Link unsicher oder bösartig ist. Aber das ist es nicht. Kasperskys Tool versteht, dass Anzeigen Sie gegen Ihren Willen bombardieren können. Aus diesem Grund werden URLs mit vielen Pop-ups und Spam angezeigt.

Außerdem benachrichtigt Sie dieser Website-Checker, wenn keine Daten über das Portal verfügbar sind. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob der Besuch ein Risiko wert ist.

6. Norton Sicheres Web

Noch eine Fälschung Website-Checker für ein angesehenes Antivirus-Unternehmen. Nortons SafeWeb ist ein ziemlich einfacher Link-Checker, wenn Sie bis zu diesem Punkt aufgepasst haben. Geben Sie eine URL ein, klicken Sie auf "Eingabe", und Sie erhalten Informationen zur Website-Sicherheit. Dies ist auch standardmäßig Teil von Norton 360.

Das NortonLifeLock-System erstellt einen Bericht basierend auf dem Ruf, der Sicherheit und den potenziellen Sicherheitsproblemen des Portals. Abgesehen davon verfügt dieses Tool über einen Community-Review-Bereich. Sie können lesen, was andere über eine Website sagen. Es ist nützlich, wenn Sie werbelastige Plattformen vermeiden möchten.

Aber warte. Das ist nicht alles, was Norton zu bieten hat, um Ihre Sicherheit beim Surfen im Internet zu gewährleisten! Wenn Sie ein Fan von Google Chrome sind, sollten Sie auf die nächsten beiden Dienstprogramme achten.

7. Norton Safe Search (Nortons Chrome-Erweiterung)

Möchten Sie riskante Websites vollständig vermeiden? Dies erreichen Sie mit den Safe Web Chrome-Erweiterungen von Norton. Es ist kostenlos erhältlich bei Chrome Web Store.

Nortons Safe Web schützt Sie vor Phishing-Sites und Betrug in jeder Ecke des Internets. Es hat jedoch einen Nachteil. Dieses Tool macht Norton Safe Search zu Ihrer Standardsuchmaschine.

Wenn das kein Problem für Sie ist – dann wird Ihnen dieser Betrugs-Website-Checker auf jeden Fall gefallen. Safe Web benachrichtigt Sie über gefährliche Einkaufsportale und bietet ein Sicherheitsranking für jedes Ergebnis, während es die gefährlichen markiert.

8. URLVoid

URLVoid ist ein unglaublich beliebtes gefälschtes Website-Checker-Tool von APIVoid. Es kann jedes Portal mit fortschrittlicher Software (einschließlich über 30 Blacklist-Engines) auf Malware- und Phishing-Bedrohungen scannen.

Dieses Tool bietet eine Site-Zusammenfassung, Domain-Informationen und andere öffentlich zugängliche Daten. URLVoid bietet auch detaillierte Blacklist-Berichte für jede Engine, die die Website analysiert hat. 

Gefällt Ihnen dieses Website-Checker-Tool? Dann probiere gerne andere Produkte von APIVoid aus, wie zum Beispiel URL-Reputation Checker und IP-Adresse Scanner.

9. Sucuri

Haben Sie eine potenziell betrügerische Website gefunden? Überprüfen Sie die Website-Sicherheit mit Sucuri. Es ist ein kostenloser und verständlicher Sicherheits- und Malware-Scanner. Sie bieten auch Premium-Dienste für Website-Besitzer an, um auch ihre eigenen Websites zu sichern.

Geben Sie eine Website-Adresse ein und geben Sie ihr ein paar Sekunden Zeit. Sucuri analysiert Portale auf Viren, Fehler, Spionagesoftware und verdächtigen Code. Dieses Tool stuft die Sicherheit einer Website auf einer Skala von „minimal“ bis „kritisch“ ein. 

Für die Aufzeichnung können Sie sich an das Sucuri-Team wenden, wenn Sie eine umfassende Analyse durchführen möchten.

10. PhishTank

Wir haben bereits mehrere Detektoren für gefälschte Websites durchlaufen. PhishTank, auf der anderen Seite konzentriert sich ausschließlich darauf, Sie vor Phishing-Sites zu schützen. Es ist ein ausgezeichnetes kostenloses Tool für diejenigen, die ihre Anmeldeinformationen sicher aufbewahren möchten.

Wie funktioniert es? PhishTank überprüft eine fragliche URL durch unzählige Blacklisting-Engines und Datenbanken. Sie werden sofort benachrichtigt, wenn es sich um einen Phishing-Link handelt. 

Was ist, wenn es in keiner der Datenbanken enthalten ist? In diesem Fall erstellt dieses Tool eine Tracking-Nummer, um diese Ressource in Zukunft zu untersuchen.

11. ISITPhishing

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie keine Phishing-Site aufrufen? Mit ISITPhishing, können Sie sicher sein, dass Ihre Kreditkarteninformationen sicher bleiben.

Wie Sie vielleicht erwarten, ist es so einfach wie zuvor. Kopieren Sie die URL und klicken Sie auf „Check“, um eine schnelle Website-Analyse durchzuführen. Dieses Tool benachrichtigt Sie, falls der Link kompromittiert wird.

Das könnte dir auch gefallen Widget. Sie müssen kein IT-Experte sein, um es auf Ihrer Website zu implementieren. Kopieren Sie einfach einen generierten Code in den HTML-Code Ihrer Website. Auf diese Weise können andere Personen URLs direkt von Ihrem Portal auf Phishing-Bedrohungen testen.

12. Desenmascarame

Online-Fälscher lieben es, Produkte von Top-Marken zu fälschen. Und Marken lieben Unmask.me für die schiere Anzahl von Betrügern, die im Laufe der Jahre aufgedeckt wurden. Dieser gefälschte Website-Checker hat über 61000 betrügerische Portale entdeckt.

Desenmascara.me ist ein Muss für alle, die gerne einkaufen. Möchten Sie vermeiden, gefälschte Produkte zu kaufen? Ein paar Klicks genügen, um die Authentizität eines Portals zu überprüfen und potenzielle Betrügereien zu vermeiden.

Sie haben eine betrügerische oder betrügerische Website gefunden? Berichte Es!

Wir hoffen, dass unser Artikel dazu beigetragen hat, riskante und gefälschte Portale zu vermeiden. Aber warum nicht für eine Minute innehalten, um anderen zu helfen?

Stellen wir uns vor, Sie haben eine betrügerische Website mit den oben erwähnten Techniken oder Tools zur Betrugsprüfung entdeckt. Sie sollten nicht voreilig sein. Nehmen Sie sich Zeit, den Rest des Internets davor zu warnen.

Mach dir keine Sorge. Es wird nicht allzu lange dauern. Sie können wie folgt vorgehen, um Betrugs- oder Phishing-Websites zu melden:

  • Wenden Sie sich zu Phishing-Ressourcen an eine Anti-Phishing-Arbeitsgruppe.
  • Phishing-E-Mails weiterleiten an [E-Mail geschützt]
  • Benachrichtigen Sie die Internet Verbrechensbeschwerdezentrum or Federal Trade Commission über betrügerische Websites.
  • Melden Sie entsprechende Markeninhaber, falls Sie gefälschte Produkte oder gefälschte Online-Shops finden.
  • Phishing und betrügerische Portale können an eine National Fraud Reporting Center gemeldet werden hier..

Abschließend

Es ist an der Zeit, sich um Ihre privaten Daten zu kümmern. Mit über 1.5 Millionen neuen Betrugswebsites jeden Monat können Sie nie vorsichtig genug sein. Fragen Sie sich am besten in der Regel: „Ist diese Website sicher?“ bevor Sie auf eine neue URL klicken.

Inzwischen sollten Sie alles darüber wissen, wie Sie die Sicherheit von Websites überprüfen können. Es gibt mehrere bewährte Methoden, um sie manuell zu erkennen. Sie können auch verschiedene kostenlose Tools verwenden, die wir erwähnt haben. In jedem Fall liegt Ihre Sicherheit in Ihren Händen. Ein paar zusätzliche Klicks sind alles, was Sie brauchen.

Mehr erfahren

Über Seth Kravitz

Gründer. Schriftsteller. Sammler interessanter Menschen. 3x Gründer mit 2 Exits in Aktiengesellschaften.